Im Herzen der Köln-Bonner Rheinebene gelegen, mit guter Anbindung an die Großstädte Köln und Bonn, bietet die Stadt Niederkassel motivierten Menschen, die sich für unsere Stadt und deren Bürgerinnen und Bürger einbringen möchten,

zum nächstmöglichen Zeitpunk im Fachbereich 3 (Bürger-, Ordnungs- und Standesamt) eine Stelle als

 Mitarbeiter/-in für den Kommunalen Ordnungsdienst (m/w/d)

(Eine Teilung der Stelle in zwei Teilzeitstellen ist grundsätzlich möglich)

Sie sorgen mit einem engagierten und zuverlässigen Team für die Einhaltung der öffentlichen Ordnung und geben den Menschen in Niederkassel ein sicheres Gefühl. Als Außendienstmitarbeiterin beziehungsweise Außendienstmitarbeiter im städtischen Ordnungsdienst repräsentieren Sie die Stadt Niederkassel, haben vielfältigen Bürgerkontakt - beraten, informieren und ahnden Fehlverhalten. Die Arbeitszeit ist flexibel gestaltet und in einem Zeitrahmen zwischen 07:00 Uhr – 02:00 Uhr einschließlich Wochenenden zu leisten.

Ihre Aufgaben sind im Wesentlichen:

  • Ermittlung, Feststellung und Beseitigung von Ordnungswidrigkeiten
  • Vorbeugende Maßnahmen, zum Beispiel die Überwachung von Grünanlagen (freilaufende Hunde, Hundekot auf Spielplätzen) und Präsenzstreifen
  • Ahndung und Beseitigung von Ruhestörungen (Feststellung von Lärm, unter Umständen Auflösen von Partys)
  • Kontrolle von Gaststätten oder Gewerbebetrieben
  • Nachlasssicherungen (unter anderem bei Verstorbenen ohne Angehörigen)
  • Durchführung von Evakuierungen
  • Unterstützung bei der ordnungsbehördlichen Begleitung von Veranstaltungen

Fachliche und persönliche Voraussetzungen:

  • Sie bringen die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt (ehemals mittlerer allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst) bzw. eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten (Verwaltungslehrgang I) nachzuweisen
  • Alternativ haben Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung mit Bereitschaft an der Teilnahme des Basislehrgangs am Rheinischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung
  • Sie verfügen über nachgewiesene Berufserfahrungen im kommunalen Ordnungsdienst und/oder nachgewiesene Kenntnisse im Bereich von Deeskalationsstrategien sowie Selbstverteidigung sind vom Vorteil
  • Wünschenswert wäre eine mehrjährige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst
  • Sie haben eine klare und sichere mündliche sowie schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sie besitzen ein hohes Maß an Kommunikationskompetenz und deeskalierender Gesprächsführung
  • Sie sind bereit, sich kontinuierlich weiterzubilden und an den regelmäßigen Sicherheitstrainings teilzunehmen
  • Auch in schwierigen Situationen bleibt Ihr Auftreten gegenüber unseren Bürgern/-innen souverän, konsequent, sicher und freundlich
  • Erforderlich ist, dass Sie in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen leben und vertrauenswürdig sind (Auszug aus dem Bundeszentralregister muss einwandfrei sein)
  • Sie verfügen über eine hohe physische und psychische Belastbarkeit
  • Sie haben ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Es wird wert auf ein gepflegtes Äußeres gelegt. Tätowierungen und Piercings müssen von der Dienstkleidung bedeckt werden können
  • Sie sind bereit, auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten zu arbeiten (Tages- und Abenddienst, Wochenenden und Feiertagen) und auch zur Ableistung einer Rufbereitschaft
  • Sie sind im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Eine Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr ist wünschenswert

Das bieten wir:

  • Ein unbefristetes und krisensicheres Beschäftigungsverhältnis
  • Eine leistungsgerechte Vergütung je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 9a TVöD-V bzw. Besoldungsgruppe A 8 LBesO NRW
  • Eine betriebliche Altersversorgung
  • Eine Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Bezahlung
  • Regelmäßige Tariferhöhungen
  • Ein familiäres und kollegiales Arbeitsumfeld und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Attraktive Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Für Tarifbeschäftigte ein Angebot zum Dienstradleasing nach sechsmonatiger Betriebszugehörigkeit

Sie erfüllen unsere Wünsche und möchten zum Erfolg der Stadt im Dienste der Bürger beitragen?

Dann zögern Sie nicht und bewerben sich bis zum 23.06.2024 mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse in einer PDF-Datei). Nutzen Sie für Ihre Bewerbung bitte ausschließlich unser Online-Portal www.niederkassel.de/stellenangebote.

 Informationen zur angebotenen Stelle erteilt Ihnen gerne Herr Nellen unter der Telefonnummer 02208 / 9466 – 300 oder per E-Mail h.nellen@niederkassel.de.

 Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation, Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt. Sollten Sie den besonderen Schutz des SGB IX in Anspruch nehmen wollen, weisen Sie bitte im Anschreiben bzw. Lebenslauf auf Ihre Schwerbehinderung deutlich hin. Die Stadt Niederkassel fördert die Gleichstellung aller Menschen und begrüßt deshalb die Bewerbungen von Personen unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität ausdrücklich. Die bevorzugte Berücksichtigung von Frauen nach dem Landesgleichstellungsgesetz findet Anwendung.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung