Im Herzen der Köln-Bonner Rheinebene gelegen, mit guter Anbindung an die Großstädte Köln und Bonn, bietet die Stadt Niederkassel motivierten Menschen, die sich für unsere Stadt und deren Bürgerinnen und Bürger einbringen möchten,

zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich 5 (Jugend) eine Stelle als

 Jugendhilfeplaner/-in (m/w/d)

(19,5 Stunden / Woche)

Ihre Aufgaben sind im Wesentlichen:

  • Jugendhilfe- und Sozialplanung
  • Quantitative Kindertagesstätten-Bedarfsplanung, quantitative OGS-Planung im Hinblick auf die Erfüllung von Rechtsansprüchen
  • Analyse von (Jugendhilfe-) Statistiken, Erhebung und Aufbereitung von Daten, Berichtswesen
  • Sozialraumanalyse, sozialraumbezogene Ermittlung des Bestandes und Feststellung des Bedarfs an Einrichtungen und Diensten zur Erfüllung § 79 VIII SGB (Garantenpflicht des Jugendamtes)
  • Entwicklung, Koordination und Fortschreibung bedarfsgerechter Strukturen unter Berücksichtigung sozialräumlicher Gesichtspunkte unter Einbeziehung der freien Träger sowie Begleitung bei der Umsetzung der Planungsergebnisse
  • Impulsgebung und Ausarbeitung von Konzepten zur Weiterentwicklung kommunaler Jugendhilfestrukturen
  • Fachliche Unterstützung der qualitativen Jugendhilfeplanung in den Arbeitsgemeinschaften nach § 78 SGB VIII
  • Fachliche Unterstützung von Qualitätsdialogen mit freien Trägern und Leistungsanbietern

Fachliche und persönliche Voraussetzungen:

  • Sie bringen die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) bzw. eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirt/-in (Verwaltungslehrgang II) mit
  • Alternativ: Sie haben einen abgeschlossenen Hochschulabschluss in Sozialer Arbeit (B.A.) mit einer Weiterbildung Jugendhilfeplanung, in Sozialwissenschaft / Soziologie (B.A.) oder Sozialmanagement (M.A.) nachzuweisen
  • Sie haben Kenntnisse in empirischer Sozialforschung und statistischer Verfahren sowie theoretische und methodische Kenntnisse kommunaler Sozial- und Jugendhilfeplanung
  • Sie haben bereits Kenntnisse in der Erstellung quantitativer Planungen
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse in den Aufgaben und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Sie besitzen hohe Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, verbunden mit einer ausgeprägten Dienstleistungsorientierung
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an Leistungs-, Lern- und Veränderungsfähigkeit
  • Sie besitzen die Fähigkeit zur selbständigen vorausschauenden Planung, Strukturierung und entsprechender Entscheidung
  • Sie verfügen über gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Das bieten wir:

  • Ein unbefristetes und krisensicheres Beschäftigungsverhältnis
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD-V bzw. Besoldungsgruppe A 11 LBesO NRW, alternativ S 17 TVöD-SuE
  • Eine betriebliche Altersversorgung
  • Eine Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Bezahlung
  • Regelmäßige Tariferhöhungen
  • Ein familiäres und kollegiales Arbeitsumfeld und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Die Möglichkeit zur Teilnahme am mobilen Arbeiten
  • Attraktive Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Für Tarifbeschäftigte ein Angebot zum Dienstradleasing nach sechsmonatiger Betriebszugehörigkeit

Sie erfüllen unsere Wünsche und möchten zum Erfolg der Stadt im Dienste der Bürger beitragen?

Dann zögern Sie nicht und bewerben sich bis zum 13.06.2024 mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse als PDF-Datei). Nutzen Sie für Ihre Bewerbung bitte ausschließlich unser Online-Portal www.niederkassel.de/stellenangebote.

Informationen zur angebotenen Stelle erteilt Ihnen gerne Frau Hartmann unter der Telefonnummer 02208 / 9466 – 500 oder per E-Mail r.hartmann@niederkassel.de.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation, Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt. Sollten Sie den besonderen Schutz des SGB IX in Anspruch nehmen wollen, weisen Sie bitte im Anschreiben bzw. Lebenslauf auf Ihre Schwerbehinderung deutlich hin. Die Stadt Niederkassel fördert die Gleichstellung aller Menschen und begrüßt deshalb die Bewerbungen von Personen unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität ausdrücklich. Die bevorzugte Berücksichtigung von Frauen nach dem Landesgleichstellungsgesetz findet Anwendung.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung